Verein und Genossenschaften stellen sich vor

Am 19. April, fand um 19:30 Uhr in der Aula der Grundschule Wörthsee eine Informationsveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wörthsee statt. Erstmals wurden Ideen für ein neuartiges Wohn- und Infrastrukturprojekt am Teilsrain vorgestellt. Das Projekt steht noch ganz am Anfang, also weit vor dem eigentlichen Planungsprozess. In dieser Phase geht es darum, geeignete Partner zu finden, die dieses sozial-ökologische Vorzeigeprojekt in Wörthsee umsetzen können. Anhand einer konkreten Aufgabenstellung mit zahlreichen Kriterien waren die Wohnbaugenossenschaften und der Verein aufgefordert worden, ein machbares und doch besonderes Konzept für die Bebauung des Baugrundstücks „Am Teilsrain“ aufzustellen.

Den Auftakt am Informationsabend machte der Verein „Wohnen am Teilsrain“. Der Verein, der von Bürgerinnen und Bürgern aus Wörthsee gegründet wurde, möchte entweder selbst zur Genossenschaft werden, um ein außergewöhnliches Wohnbauprojekt am Teilsrain zu verwirklichen, oder sich einer geeigneten Genossenschaft anschließen. So möchte der Verein möglichst gut und früh seine Interessen vertreten und ab dem ersten Planungsschritt Einfluss nehmen können. Schließlich sollen künftig in dem Wohngebäude Menschen aus Wörthsee bezahlbaren, gesunden und nachhaltigen Wohnraum in einem guten sozialen Umfeld finden.

Anschließend stellten sich zwei Wohnbaugenossenschaften vor, die MARO aus Bad Ohlstadt, die in unserer Region  und im ganzen Oberland Wohnbau-Projekte betreut, und die WOGENO aus München, die bereits vor knapp einem Jahr in Wörthsee bei einer Vortragsveranstaltung über Projekte in Bürgerhand referierte.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.